From lab to patient: Patientenbedürfnisse im Fokus

*Anzeige – in Zusammenarbeit mit Galapagos Deutschland *

„We discover. We dare. We care." – das ist für die Galapagos Biopharma Germany GmbH Leitmotiv und Antrieb zugleich. Wissenschaftliche Innovation ist der Kern unseres Selbstverständnisses. Unser Name ist Programm und mutige wissenschaftliche Erforschung unser Bestreben. Um neue Ansätze für innovative Arzneimittel zu entwickeln ist es essenziell, die Pathologie der Krankheiten zu verstehen. Hierfür arbeitet Galapagos mit einer innovativen und bewährten Forschungsplattform. Unser Ziel: wirksame Arzneimittel in Indikationen mit hohem medizinischen Bedarf.

In der Breakfast-Session von Galapagos am 05. Mai 2022 erläutern Deutschland-Geschäftsführer Gerald Unden und der Leiter der klinischen Forschung von Galapagos (Inflammation/Fibrose), Prof. Dr. med. Wulf Otto Böcher, den Entwicklungsansatz von Arzneimitteln des Unternehmens und beschreiben den Weg von der Entdeckung klinisch relevanter Targets bis hin zum am Markt verfügbaren Medikament.

Als Arzt wird Prof. Böcher zudem seine Erfahrungswerte aus dem Behandlungs- und Versorgungsalltag schildern und so die Patientenperspektive ergänzen. Dadurch zeigt die Breakfast-Session nicht nur den Entwicklungsprozess eines Medikaments auf. Vielmehr verdeutlicht sie, wie Perspektiven von Stakeholdern bei Galapagos als weitere Inspiration für unsere Forschungsarbeit genutzt werden und welche Ansätze es für biopharmazeutische Unternehmen gibt, Ärzte und Patienten im Sinne eines Co-Creation-Ansatzes einzubinden.
(DE--GLPG-202204-00001)

Veröffentlicht: 12.04.2022