Aktiv für Wirtschaft und Wissenschaft

Life Science Nord ist das regionale Branchennetzwerk für Medizintechnik, Biotechnologie und Pharma für die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein. Mit rund 500 Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen und über 270 aktiven Vereinsmitgliedern sind wir ein bedeutender Innovations- und Wirtschaftsfaktor sowie ein wichtiges Element der Clusterpolitik beider Bundesländer.

Als engagierte Interessenvertretung treiben wir die Kooperation zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gezielt voran und leisten so einen wesentlichen Beitrag zur Innovationsfähigkeit und zur Wertschöpfung in der Region und zur internationalen Sichtbarkeit des Life-Science-Standortes Norddeutschland.

Wir wollen gemeinsam die weltweite Gesundheitsversorgung zukunftsgerichtet gestalten – aus Norddeutschland heraus!

Vor Ort finden Sie Life Science Nord am Stand X11

Ein Netzwerk – zwei Organisationen

Das Clustermanagement

Die Life Science Nord Management GmbH ist der operative Part des Clustermanagements und bietet effektive Tools und Services für die regionalen Akteure der norddeutschen Life Science Branche an. Sie stellt aktuelle Informationen zur Verfügung, informiert über Neuigkeiten und bringt Sie unkompliziert zu großen, internationalen Messen. Außerdem initiiert sie zahlreiche strategische Projekte, berät bei der Firmengründung, ist bei Fragen zu Förderprogrammen oder bei der Suche von geeigneten Ansiedlungsflächen behilflich.

Der Förderverein

Der Life Science Nord e.V. ist das Rückgrat einer starken Branchenregion. Mit seinen über 270 Mitgliedern vertritt er die Interessen der Life-Science-Branche in Hamburg und Schleswig-Holstein. Das spezifische Know-How seiner Vereinsmitglieder über verschiedenste Teilbereiche hinweg macht das Life Science Nord Cluster in Hamburg und Schleswig-Holstein zu einem einzigartigen Standort. Durch intelligente Vernetzung der vorhandenen Expertise und Kompetenzen sorgt der Förderverein für eine breitgefächerte Wissensbasis, stärkt den Wissensaustausch und steigert somit dauerhaft die Innovationskraft des Standorts.