21.09.2021 • 13:00 - 14:00 Uhr

Biotechnologie und Medizintechnik: Mutualismus für unsere Gesundheit

Die Überlappung zwischen der Bio- und der Medizintechnik ist nicht neu und die Verzahnung der beiden Technologien nimmt weiter zu. Nicht selten sind sich Experten uneins, in welche Kategorie ein Unternehmen oder eine Anwendung tatsächlich fällt. Denn Bio- und Medizintechnik befruchten und ergänzen sich häufig in vorteilhafter Kooperation, ob in der Diagnostik, bei Gewebeersatz, Bioimplantaten oder der bioelektronischen Medizin. Welche neuen Entwicklungen gibt es und welche Herausforderungen birgt die Änderung der EU-Medizinprodukteverordnung?

Moderation

Prof. Dr. Konrad Kohler Zentrum für Regenerationsbiologie und Regenerative Medizin

Vorträge

Dr. Beren Atac TissUse GmbH

Dr. Beren Atac Wagegg is a Senior Scientist at TissUse GmbH. She holds a PhD in Medical Biotechnology from TU Berlin, Germany. She is an expert in tissue engineering and the development of new multi-organ-chips-based prototypes for numerous applications and worked on establishing various chip-based assays. She coordinates several research projects, as well as projects under Contract Development aiming for standardized chip-based assays. Dr. Atac Wagegg joined TissUse in 2010, a company that has developed the Multi-Organ-Chip platforms. It is dedicated to advance the preclinical systemic insight using human tissue to predict toxicity, ADME profiles and efficacy in vitro, to reduce and replace laboratory animal testing.

Dr. Christoph Gaissmaier TETEC AG

PD Dr. Boris Schmitt GrOwn Valve GmbH

Zurück