20.09.2021 • 09:00 - 10:30 Uhr • Plenum

Eröffnung

Begrüßung

Oliver Schacht, PhD BIO Deutschland e. V.

Oliver Schacht, seit April 2020 CEO der OpGen Inc. in Gaithersburg, MD, USA und Geschäftsführer der Curetis GmbH in Holzgerlingen (2011-heute), ist ein bekannter Experte in der Diagnostikbranche. Er war Mitgründer und Finanzvorstand der Epigenomics AG in Berlin und CEO der US-Tochter Epigenomics, Inc. (Seattle, USA). Er verfügt über umfangreiche Erfahrung mit der Entwicklung und Umsetzung von Strategien, Finanzierungsmaßnahmen (einschließlich zweier Börsengänge), Finanzwesen, M&A-Transaktionen und Kooperationsverhandlungen. Oliver Schacht erwarb sein Diplom in European Business Administration an der European School of Business in Reutlingen und London sowie einen Master- und Doktortitel an der University of Cambridge (Großbritannien). Während seiner Tätigkeit bei Mercer Management Consulting (heute Oliver Wyman) von 1995-1999 arbeitete er an Projekten in den Bereichen M&A, Wachstumsstrategien und Reorganisation in der pharmazeutischen Industrie, Biotechnologie und anderen Branchen. Zudem ist er Mitgründer einer ganzen Reihe von Start-up Unternehmen in der Biotech-Industrie, aber auch Unternehmen im Bereich Internet und Bildungswesen.

Oliver Schach ist seit 2013 Mitglied des BIO Deutschland-Vorstands, dem er seit 2019 vorsitzt.

Dr. Klaus Eichenberg BioRegio STERN Management GmbH

Dr. Klaus Eichenberg leitet seit 17 Jahren die BioRegio STERN Management GmbH, die im öffentlichen Auftrag Innovationen und Start-ups aus der Life-Sciences-Branche fördert. In den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb mit den Städten Tübingen und Reutlingen ist die BioRegio STERN Management GmbH die zentrale Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer.

Dr. Klaus Eichenberg ist promovierter Molekular- und Zellbiologe sowie geprüfter Investmentanalyst (CEFA). Neben seinen Forschungstätigkeiten am Technion in Israel publizierte er Beiträge unter anderem in „Science“. Als Unternehmensberater war der 54-Jährige anschließend im Life-Science-Team bei Ernst & Young/Capgemini tätig, bevor er sich als Finanzanalyst bei der Hypo-Vereinsbank um Biotechnologie- und Pharmawerte kümmerte. 2004 wechselte er als Geschäftsführer zur BioRegio STERN Management GmbH. Sie zählt inzwischen zu den großen BioRegionen in Deutschland. Die Kombination aus Biotechnologie- und Medizintechnikunternehmen sowie Automatisierungstechnik, Maschinen- und Anlagenbau wird durch Projekte zum Thema Künstliche Intelligenz und Digitalisierung ergänzt. Dr. Eichenberg unterstützt gemeinsam mit seinem Team die wirtschaftlichen Interessen von Existenzgründern, Unternehmern und Forschern. Er vernetzt und vertritt die Biotechnologie – auch über Branchen- und Regionengrenzen hinaus und arbeitet für den nachhaltigen Ausbau des Standorts.

Ansprache

Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper Stuttgart

Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper trat sein Amt am 4. Februar 2021 an. In seiner Antrittsrede bekräftigte OB Dr. Nopper, er wolle gemeinsam mit dem Gemeinderat, der Verwaltung und den Bürgerinnen und Bürgern „Stuttgart mit Mut, Liebe und Beharrlichkeit zum leuchtenden Stern des deutschen Südens machen.“ Zu seinen Kernpunkten zählen die Verbindung von Ökonomie und Ökologie, ein ganzheitliches Verkehrskonzept, das alle Verkehrsmittel mit einbezieht, eine dynamische Digitalisierung der Stadtverwaltung mitsamt ihrem Bürgerservice, eine Stärkung des Wohnungsbaus, die Stärkung von Sicherheit und Sauberkeit, wie auch von Kunst und Kultur. Er möchte Stuttgart noch familienfreundlicher machen und das bürgerschaftliche Engagement noch stärker einbeziehen. Die Eröffnung von Stuttgart 21 soll ein großes Versöhnungsfest werden.

https://www.stuttgart.de/rathaus/oberbuergermeister/stuttgarter-oberbuergermeister/ehemalige-stuttgarter-oberbuergermeister.php

Bildnachweis: (c) campaigners Network

Oberbürgermeister Ulrich Burchardt Konstanz

Biographie
Geboren 1971 in Konstanz, humanistisches Gymnasium, Lehre als Landwirt, Zivildienst in der Klimaforschung am Fraunhofer-Institut in Garmisch-Partenkirchen, Studium der Forstwirtschaft in Weihenstephan, bis 2004 viele Jahre Mitglied der Geschäftsleitung bei Manufactum und Geschäftsführer von MAGAZIN.

Berater im strategischen Marketing für namhafte deutsche Unternehmen, Lehrauftrag Marketing an der HTWG Konstanz, Bestseller „Ausgegeizt! Wertvoll ist besser - Das Manufactum-Prinzip" (Campus, 2012).
Mitglied der CDU und bei attac.

Seit 2012 Oberbürgermeister der Stadt Konstanz.

Politische Tätigkeiten (Auswahl):
Fraktionsvorsitzender der CDU im Kreistag des Landkreises Konstanz,
Mitglied im Bezirksvorstand der kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Südbaden

Mandate (Auswahl):
Mitglied des Präsidiums und Hauptausschusses des Deutschen Städtetages, Vorsitzender des Verwaltungsrates (alternierend) der Sparkasse Bodensee, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Stadtwerke Konstanz, der WOBAK (Wohnbaugesellschaft Konstanz) und zahlreicher weiterer Gesellschaften, Verwaltungsrat der KGSt (Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement)

Expertentätigkeit in Sachen Nachhaltigkeit (Auswahl):
Mitglied der Kommission „Nachhaltig leben – Lebensqualität bewahren“ der CDU (2016), Mitglied des Dialoges „Nachhaltige Stadt“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung

https://www.konstanz.de/stadt+gestalten/oberbuergermeister+_+verwaltung/oberbuergermeister

Ministerpräsident Winfried Kretschmann Baden-Württemberg

Winfried Kretschmann ist seit Mai 2011 Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. Er pflegt einen neuen Politikstil und hat sich zum Ziel gesetzt, das Land ökologisch und sozial zu erneuern.

Winfried Kretschmann wurde am 17. Mai 1948 in Spaichingen geboren. Er wuchs in einem liberalen, katholischen Elternhaus auf, in dem frei gedacht und gestritten und zugleich der ganze Reichtum des Kirchenjahres gelebt wurde. Vom Dorf auf der Schwäbischen Alb ging es dann aufs Gymnasium in Oberschwaben.

Nach dem Abitur leistete Winfried Kretschmann seinen Grundwehrdienst ab und studierte anschließend an der Universität Hohenheim Biologie und Chemie für das Lehramt an Gymnasien. Nach dem zweiten Staatsexamen 1977 unterrichtete er als Lehrer in Stuttgart, Esslingen, Mengen und Bad Schussenried. Seit Studententagen politisch aktiv gründete Kretschmann 1979 mit anderen die Grünen in Baden-Württemberg. Ein Jahr später wurde Winfried Kretschmann Mitglied der ersten grünen Fraktion im baden-württembergischen Landtag. Der hessische Umweltminister Joschka Fischer holte ihn 1986 als Grundsatzreferent ins erste grüne Umweltministerium. Nach zwei Jahren in Wiesbaden kehrte er 1988 in den baden-württembergischen Landtag zurück, dem er seither mit einer Unterbrechung angehört. 2002 wurde Kretschmann zum Fraktionsvorsitzenden seiner Partei gewählt und blieb dies bis 2011.

Mit 95 von 152 Stimmen wählte der Landtag Winfried Kretschmann am 12. Mai 2021 zum dritten Mal zum Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg. Davor war Kretschmann am 12. Mai 2011 und 12. Mai 2016 zum Regierungschef gewählt worden.

Von November 2012 bis Oktober 2013 war Winfried Kretschmann Präsident des Bundesrates. Von Oktober 2013 bis September 2014 war er Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz.

Kretschmann ist seit 1975 mit seiner Frau Gerlinde verheiratet. Gemeinsam haben sie drei erwachsene Kinder. Am besten zur Ruhe kommt der Hobby-Handwerker bei Arbeiten an seinem Haus und im Garten oder beim Wandern auf der Schwäbischen Alb.

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/regierung/ministerpraesident/biografie/

Bildnachweis: (c) Dennis Williamson

Zurück