Symposia

Biotech-Fachkräftemangel: Eine Schwachstelle des Standorts Deutschland?

Trotz Rezession beschäftigt der Fachkräftemangel deutsche Unternehmen. Auch die Life Science-Branche berichtet von Herausforderungen bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das in vielen Bereichen. Besonders eklatant ist das Problem bei der Gewinnung von Laborassistentinnen und -assistenten. Wie schlimm ist die Lage und wird das schon zu einem Problem für den Standort? Wie können wir hier in Deutschland gegensteuern? Welche Vorteile bieten Konzerne gegenüber dem biotechnologisch ausgerichteten Mittelstand, und umgekehrt? Wie können moderne Rahmenbedingungen wie z. B. neue Möglichkeiten der Mitarbeiterbeteiligung Wettbewerbsnachteile für Start-ups ausgleichen?