10.04.2019 • 14:00 - 15:30 • Symposien

Medizinische Biotechnologie

Biotech, Medtech und IT – Konvergenz oder Konkurrenz

Die Biotechnologie hat viele Schnittstellen mit der Medizintechnik und der IT. Die Digitalisierung der Gesundheitstechnologien schreitet zügig voran. Diese Konvergenz beschleunigt die Entwicklung neuer bahnbrechender Anwendungen. Dennoch besteht auch die Möglichkeit, dass Fliehkräfte entstehen und im Kern biotechnologische Prozesse und Produkte nicht mehr als solche wahrgenommen und gewürdigt werden. Geschäftsmodelle und Anwendungen werden hier im Kontext des Wettbewerbs vorgestellt und diskutiert.

Chair

Prof. Dr. Ralf Kindervater BIOPRO Baden-Württemberg GmbH

Herr Professor Kindervater ist Geschäftsführer der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH. Die BIOPRO ist die Innovationsagentur des Landes Baden-Württemberg für die Themen Bioökonomie und Gesundheitsindustrie (Biotechnologie, Pharmazeutische Industrie und Medizintechnik).

Nach seinem Chemiestudium mit Abschluss in der Fachrichtung Biochemie und Biotechnologie (TU Braunschweig) absolvierte er seine Dissertation im Bereich Enzymtechnologie an der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (Helmholz-Einrichtung) über den Einsatz von Biosensoren in der Pestizidanalytik von Trinkwasser. Nach der Promotion folgten mehrere Post-Doc-Positionen im Bereich angewandter Biosensorentwicklungsprojekte. Nächster Schritt war die Projektleitung eines Deutsch/Portugiesischen Technologietransferprojektes zur Errichtung eines Forschungsbiotechnikums in Portugal, gefolgt von einer 4 jährigen Industrietätigkeit im Bereich Marketing und Vertrieb der Eppendorf AG in Hamburg. Aus Hamburg wechselte er nach Jena, wo er die Geschäftsführung einer Regionalentwicklungsgesellschaft übernahm. Nach mehreren Interimsmanagementpositionen und einer 2 jährigen Selbständigkeit wechselte er nach Stuttgart, wo er vor 15 Jahren die BIOPRO Baden-Württemberg GmbH im Auftrag der Landesregierung aufbaute und seit dem leitet.

Vorträge

Dr. Sabine Hauck LEUKOCARE AG

Sabine Hauck is Vice President Research & Development at Munich-based biotech company Leukocare. Within LEUKOCARE she is responsible for the research & development activities of the company.

LEUKOCARE is a specialized formulation development provider in the field of biopharmaceuticals with a strong algorithm-based development approach. Beyond state-of-the-art formulations based on latest textbook development approaches, LEUKOCARE provides a next-generation formulation technology platform providing extra stability resulting in beneficial product features and competitive advantages. LEUKOCARE's SPS® formulation technology platform and formulation services are based on a comprehensive excipient database and, moreover, on an algorithm-based development process. This software-supported design of experiment (DoE) approach helps to avoid or reduce high-throughput-screening and strongly increases probability of success. Moreover, it improves stability and quality of biologics like antibodies including high concentration formulations, vaccines including live viral vectors etc. in liquid and dry formulation, and protects proteins in biologically functionalized medical devices like apheresis columns, implants, wound dressings, etc. during sterilization.

Sabine Hauck has nearly 20 years of experience in drug product development and held various positions in the field of development, quality assurance and regulatory affairs in small to midsize biotech and pharma companies, respectively. Prior to her industry career in drug product development, she was a scientist in biosensor development at Fraunhofer.

Shift in vitro to in silico - Replacing wet lab by AI in a biotech development process

Podium

PD Dr. Oliver Pullig Fraunhofer-Institut für Silicatforschung (ISC)

PD Dr. Oliver Pullig ist stellvertretender Leiter des Fraunhofer Translationszentrum Regenerative Therapien (TLZ-RT) am Fraunhofer-Institut für Silicatforschung in Würzburg. Hier leitet er den Bereich für die klinischen Entwicklung von innovativen Medizinprodukten und Neuartigen Arzneimitteln, sogenannten ATMPs. Als Leiter der Herstellung und Sachkundige Person ist er für die GMP-konforme Herstellung von gewebebasierten ATMPs für klinische Prüfungen am Produktionsstandort des Universitätsklinikums Würzburg verantwortlich.

PD Dr. Oliver Pullig studierte Biologie an der Universität Mainz und promovierte an der Universität Erlangen-Nürnberg. Er arbeitete in verschiedenen orthopädischen Kliniken und verfügt über eine mehr als 10-jährige Erfahrung auf dem Gebiet der Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie in der Entwicklung und Koordination von Neuartigen Therapieverfahren.

Lean Manufacturing unter GxP - Chancen und Grenzen

Vorträge

Robin Röhm apheris AI

Robin Röhm ist Gründer und Geschäftsführer der apheris AI GmbH, ein Start-up aus Berlin das künstliche Intelligenz Algorithmen für biomedizinische Daten entwickelt mit dem Fokus auf Privatsphäre erhaltenden Technologien. Robin studierte Medizin, Philosophie und Mathematik und wurde bei der UBS im Bereich Global Banking professionell ausgebildet. In den vergangenen Jahren hat Robin bereits ein weiteres Start-up im Healthtech Bereich gegründet, welches inzwischen im universitären Kontext weitergeführt wird. Zuvor und während seiner diversen Studiengänge hat er sich intensiv mit der Analyse und Verarbeitung von biomedizinischen Daten auseinandergesetzt, insbesondere mit den Themen Datenharmonisierung mittels künstlicher Intelligenz sowie mit algebraischen Theorien zur Privatsphäre erhaltenden Datenverarbeitung. Mit apheris AI verfolgt er die Mission den Wert von biomedizinischen Daten zum Wohle der Patienten voll auszuschöpfen und gleichzeitig die Privatheit der Daten zu erhalten.

Die Zukunft von künstlicher Intelligenz ist dezentralisiert

Markus Turber Intuity Media Lab GmbH

Markus Turber ist Gründer und Partner des strategischen Design- und Innovationsstudios Intuity Media Lab. Dort gestaltet er seit 2002 gemeinsam mit 30 Kollegen aus den Bereichen Design, Architektur, Software, Biologie, Engineering, Robotik und der künstlichen Intelligenz neue, vernetzte Produkte und Dienstleistungen. Zu den Auftraggebern zählen renommierte Unternehmen aus den Bereichen Mobilität, Energie, Life Sciences, digitale Kommunikation und industrielle Produktion. Im Zentrum steht dabei die bestmögliche Experience – also der Mensch. Es geht aber auch um eine nachhaltige Sicht auf unsere Ressourcen und systemische Bedürfnisse. Als Ratgeber hilft er Organisationen bei Veränderungsprozessen in Zusammenhang mit der digitalen Transformation. Er ist Mitgründer von TheNativeWeb und Intuity Life Lab. Als Mentor und Investor unterstützt er Startups Produktideen zu verwirklichen.

Technologie gestalten - das programmierbare Labor

Go back