Prof. Dr. Tobias Erb

Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie

Prof. Dr. Tobias Erb

Tobias J. Erb ist wissenschaftliches Mitglied der Max Planck Gesellschaft und Direktor am Max-Planck-Institute für terrestrische Mikrobiologie in Marburg.

Tobias Erbs Forschungsschwerpunkte sind der mikrobielle Kohlenstoffwechsel, insbesondere die Biochemie und synthetische Biologie der Kohlendioxidumwandlung. Seine Untersuchungen konzentrieren sich auf die Entdeckung und das Design neuartiger Biokatalysatoren aus Bakterien, Algen und Pflanzen und deren Einsatz für die künstliche Fotosynthese, sowie das Design komplexer metabolischer Netzwerke und künstlicher Zellen.

Erb studierte Chemie und Biologie und fertigte seine Doktorarbeit von 2005-2009 an der Universität Freiburg und der Ohio State University, USA an. Nach einem Aufenthalt als Postdoktorand an der University of Illinois, USA, leitete er von 2011 bis 2014 eine Nachwuchsgruppe an der ETH Zürich, Schweiz. 2014 wechselte Tobias Erb als unabhängiger Forschungsgruppenleiter an das Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie in Marburg, wo er 2017 zum Direktor ernannt wurde. Seit 2018 ist Erb auch Honorar-Professor für Mikrobiologie an der Universität Marburg.

Für seine Arbeiten wurde Tobias Erb unter anderem mit dem Förderungspreis der Schweizerischen Gesellschaft für Mikrobiologie (2013), dem Heinz Maier-Leibnitz-Preis (2016), dem Forschungspreis der Vereinigung für Angewandte und Allgemeine Mikrobiologie (2017) und dem Otto-Bayer Preis ausgezeichnet. Die Chemical und Engineering News der American Chemical Society bestimmte Erb zu einem von zwölf herausragenden wissenschaftlichen Talenten des Jahres 2015. 2013 wurde Erb in die Junge Akademie an der BBAW und Leopoldina gewählt.

Go back