Prof. Dr. Thomas Bosch

CAU Kiel

Bosch studierte Biologie an der Ludwigs-Maximilian-Universität München und am University College Swansea in England. Nachdem er 1986 seinen Dr.rer.nat. von der Universität München verliehen bekommen hatte, forschte er mit Unterstützung eines Stipendiums der Alexander-von-Humbold Stiftung als Postdoc an der Universität von Kalifornien, Irvine, in den USA. Bosch habilitierte sich 1993 im Fach Zoologie an der Universität München und erhielt 1997 einen Ruf auf eine Professur im Fach Zoologie an der Friedrich Schiller Universität in Jena. 2000 wurde er zum Professor für Allgemeine Zoologie an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel berufen. Von 2010 -2013 diente Bosch der Universität Kiel als Vizepräsident für Forschung und Internationale Beziehungen. Seit 2013 leitet Bosch den Universitätsschwerpunkt “Kiel Life Science” (KLS). Bosch ist auch Sprecher des Sonderforschungsbereiches SFB 1182 “Ursprung und Funktionieren von Metaorganismen”, der die Mechanismen der Wirt-Mikroben Interaktionen und die Rolle des Mikrobioms in Gesundheit und Krankheit untersucht. 2004 hat die Staatliche Universität St. Petersburg Bosch die Ehrendoktorwürde verliehen. Thomas Bosch ist Herausgeber der Fachzeitschrift „Zoology“ und Mitglied in zahlreichen  nationalen und internationalen Universitäts-, Akademie- und Fachkommissionen. 2016/2017 war er Präsident der Deutschen Gesellschaft  für Entwicklungsbiologie (GfE ). Bosch ist Fellow des Canadian Institute of Advanced Research (CIFAR) und dort Mitglied im Programm “Human and the Microbiome”.  Derzeit ist Bosch ferner Fellow am Wissenschaftskolleg in Berlin.

Go back